Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
 LiteraDur Home  »  Unsere Tipps  »  Kinder- / Jugendbuch  »  Klassiker - Jugendliteratur

Jugendliche lesen oft die unterschiedlichsten Bücher. Vielleicht wird durch die Schule oder Eltern das Interesse für „Erwachsenenbücher“ geweckt und man liest zwischen „Die drei Fragezeichen“, „Harry Potter“ und Jules Verne Bücher von Hermann Hesse oder Sten Nadolny, Barbara Wood oder Steven King. Geschichtliche Jugendromane erfreuen sich ebenso großer Beliebtheit wie Bücher zu Problemthemen.
Aus diesem Grund ist mir die Auswahl in dieser Rubrik fast am schwersten gefallen und ich habe drei Unterteilungen getroffen:

 

Moderne Klassiker für Jugendliche (z.B. „Sofies Welt“)
Hier finden sich Jugendromane aus den letzten 30 Jahren, die aus der Jugendliteratur fast nicht mehr wegzudenken sind. Ich habe versucht die Auswahl ohne die gängigen Schullektüren zu treffen, was weder bedeutet, dass ich diese für schlecht erachte, noch dass ich den Büchern, die ich ausgewählt habe, nicht wünschen würde, in der Schule gelesen zu werden.

Echte Klassiker für Jugendliche (z.B. von Jules Verne)
Was ist denn ein „echter Klassiker“ werden sich hier viele Leser Fragen. Die Einordnung ist hier natürlich besonders schwierig. Meine Auswahl bezieht sich auf Titel, die alle schon länger als 50 Jahre auf dem Markt sind, und im Allgemeinen als Jugendbücher bezeichnet werden.

Erwachsenenromane als Anregung ab ca. 15 Jahren
Viele Jugendliche werden durch die Schule, durch Eltern oder Freunde auf Erwachsenenbücher aufmerksam. Oft werden Bücher dann zu richtigen „Mode-Objekten“ („Das Parfum“). Bei den folgenden Büchern handelt es sich um Titel, denen ich es wünsche und zutraue immer wieder das Interesse von Jugendlichen zu wecken und zu literarischem Gesprächsstoff zu werden. Auch in dieser Aufstellung fehlen die „gängigen“ Schullektüren (Salingers Fänger im Roggen , Bücher von Hesse, Dürrenmatt, Grass, Schiller und Goethe und so weiter) nicht, weil ich sie für nicht jugendgerecht erachte, sondern weil sie hier den Rahmen sprengen würden.

 

Vor allem in der zweiten und dritten Rubrik ist die Auswahl natürlich sehr subjektiv und soll in erster Linie Anregungen bieten. Auch hier sind die Altersangaben nur als ungefähre Anhaltspunkte gedacht.

 

Moderne Klassiker für Jugendliche

Eragon (Christopher Paolini)

Eragon

Christopher Paolini

geeignet ab 12 Jahren

Fantasy, Fantasy, Fantasy! Mit 15 Jahren schrieb Paolini den ersten Band seiner Fantasy-Reihe. Im Eigenverlag erschienen avancierte das Buch innerhalb kürzester Zeit zum heimlichen Bestseller in den USA. Inzwischen sind die Filmrechte verkauft und die Fans freuen sich auf den zweiten Band, der im September 2005 in Deutschland auf den Markt kommt. Paolini entwirft eine komplexe, fantastische Welt, in der der junge Eragon durch den Fund eines Dracheneis unversehens eine wichtige Rolle übernehmen muß. Natürlich fühlt man sich als Leser immer wieder an die großen Vorbilder (v.a.Tolkien) erinnert, aber trotzdem schafft es der junge Autor von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (und zwei Folgebände) (Judith Kerr)

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (und zwei Folgebände)

Judith Kerr

geeignet ab 12 Jahren

Für mich immer noch eines der beeindruckendsten Bücher über den Nationalsozialismus. Anna ist neun Jahre alt, als sie mit ihrer Familie fluchtartig Deutschland verlassen muß. Über die Schweiz und Frankreich führt die Flucht nach London. Dreimal muß die Familie von vorne beginnen. Die Kinder erfahren, dass sie nicht überall willkommen sind und müssen lernen, sich in immer neuen Situationen zurechtzufinden. Es gibt wohl kaum jemanden, der von dieser Geschichte unberührt bleibt.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Nicht Chicago. Nicht hier. (Kirsten Boie)

Nicht Chicago. Nicht hier.

Kirsten Boie

geeignet ab 12 Jahren

„Wir sind doch hier nicht in Chicago“ sagt Niklas Vater, als dieser ihm von einem Mitschüler erzählt, der ihn terrorisiert. Eine beklemmende Erzählung über Macht und Ohnmacht ohne Happy End. Bei diesem Buch ist es wichtig, dass der Leser mit jemandem darüber reden kann. Kirsten Boie beweist einmal mehr, dass sie zu den wichtigsten und vielseitigsten Kinder- und Jugendbuchautoren in Deutschland zählt.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Der lange Weg des Lukas B. (Willi Fährmann)

Der lange Weg des Lukas B.

Willi Fährmann

geeignet ab 12 Jahren

Um 1870 bricht Lukas Bienmann mit den Zimmerleuten seines Dorfes in Ostpreußen nach Amerika auf, um dort Geld zu verdienen. Lukas will außerdem nach seinem verschwundenen Vater suchen. Spannend und anschaulich erzählt Fährmann von den Hoffnungen und Enttäuschungen im neuen Land und von Lukas Entwicklung in den zwei Jahren seines Amerika-Aufenthaltes.

Drei weitere, in sich abgeschlossene Romane erzählen von späteren Generationen der Bienmann Familie:
- Zeit zu hassen, Zeit zu lieben
- Das Jahr der Wölfe
- Kristina vergiß nicht

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Berts gesammelte Katastrophen (Anders Jacobsson, Sören Olsson)

Berts gesammelte Katastrophen

Anders Jacobsson, Sören Olsson

geeignet ab 12 Jahren

Achtung Kult!!!
Seit Jahren erlebt Bert stellvertretend für seine männlichen (und auch ein paar weiblichen) Leser seine Beziehungsabenteur und vertraut sie seinem Tagebuch an. Offen, mitleiderregend und urkomisch. Die meisten Eltern sind entsetzt, die Kids begeistert.


Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Warum haben wir nichts gesagt? (Jan de Zanger)

Warum haben wir nichts gesagt?

Jan de Zanger

geeignet ab 14 Jahren

Bei einem Klassentreffen nach 25 Jahren wird das erste Mal über den damaligen Selbstmord eines Mitschülers gesprochen. Keiner rührt gerne an der Vergangenheit, denn jeder hat sich auf eine Weise schuldig gemacht. Ein beunruhigendes, eindringliches Buch über eine sehr subtile Art der Gewalt.

Ein Klassiker zum Thema Mobbing.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Die wundersame Weltreise des Jonathan Blum (Rainer M. Schröder)

Die wundersame Weltreise des Jonathan Blum

Rainer M. Schröder

geeignet ab 13 Jahren

Schröders Buch beginnt Mitte des 19. Jahrhunderts in Ostpreußen. Jonathan Blum will sich nicht damit abfinden, als Jude immer wieder Anfeindungen und Verfolgung ausgesetzt zu sein. Er sagt sich vom Judentum los, verläßt seine Familie und schifft sich nach Amerika ein. Das ist der Beginn einer abenteuerlichen Reise, die ihn um die ganze Welt führt. Jonathan findet auf dieser Reise auch wieder Zugang zu seinem Glauben. Schröder verbindet gekonnt Elemente des klassischen Abenteueromans à la Stevenson mit der Entwicklung des jungen Jonathan Blum.

Weitere empfehlenswerte Bücher des Autors sind die Geschichten über Abby Lynn, Felix Faber oder Das Geheimnis der weißen Mönche

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Der Bleisiegelfälscher  (Dietlof Reiche)

Der Bleisiegelfälscher

Dietlof Reiche

geeignet ab 14 Jahren

Nördlingen im Jahr 1613. Der Lodenwebergeselle Martin findet eine Anstellung beim Meister Kratzer. Da der Verdienst an den legal verkauften Loden nicht zum Leben reicht, fälschen die Weber Siegel um mehr Loden verkaufen zu können. Jeder weiß davon und jeder profitiert davon. Als aber die Fälschungen auffallen und der gute Ruf der Nördlinger Zunft in Gefahr ist, soll an Meister Kratzer ein Exempel statuiert werden. Reiche erzählt spannend und ehrlich die Geschichte, die auf eine wahre Begebenheit zurückgeht. Einer der besten historischen Jugendromane, der bereits 1979 den Deutschen Jugendliteraturpreis erhielt.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Die roten Matrosen (und zwei Folgebände) (Klaus Kordon)

Die roten Matrosen (und zwei Folgebände)

Klaus Kordon

geeignet ab 13 Jahren

Klaus Kordon ist ohne Frage einer der bedeutendsten deutschen Jugendbuchautoren. Wenn man irgendwelche seiner zahlreichen guten Titel besonders hervorheben möchte, dann diese „Trilogie der Wendepunkte“. Über drei Generationen hinweg beschreibt Kordon das leben einer Berliner Familie von 1918 bis in die Nachkriegszeit. Dabei ist er immer so nah an den Hauptpersonen (zumeist Jugendliche), dass der Leser sich direkt vor Ort wähnt.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Die große Flatter (Leonie Ossowski)

Die große Flatter

Leonie Ossowski

geeignet ab 14 Jahren

Richy und Schocker sind zwei Jungen aus der „Siedlung“, einem Berliner Barackenviertel. Hoffnung auf eine großartige Zukunft hat man hier nicht. Deshalb wollen sie abhauen, die große Flatter machen, aber ihre Ausbruchsversuche scheitern immer wieder und die beiden rutschen immer weiter in die Kriminalität ab. Auch nach über zwanzig Jahren noch hochaktuell.
Viele jugendliche Leser können es fast nicht glauben, dass es solche Siedlungen hier bei uns gibt, und genau deshalb ist dieses Buch so wichtig.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Lady Punk (Dagmar Chidolue)

Lady Punk

Dagmar Chidolue

geeignet ab 14 Jahren

Dagmar Chidolue gelingt es in diesem Roman die Geschichte einer Fünfzehnjährigen so zu erzählen, dass der Leser nicht merkt dass ein Erwachsener schreibt. Terry, die vom neuen Freund der Mutter nicht viel hält und auf der Suche nach ihrem leiblichen Vater ist, will dieses Jahr herausfinden, was es mit der Liebe auf sich hat. Ein tolles Buch für pubertierende Mädchen.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Sofies Welt (Jostein Gaarder)

Sofies Welt

Jostein Gaarder

geeignet ab 14 Jahren

Der Überraschungserfolg von 1993 kann heute ohne weiteres schon als Klassiker bezeichnet werden. Die Geschichte der Philosophie als Jugendroman. Manchen zu abgehoben, anderen zu wenig in die Tiefe gehend, für mich einfach ein spannender Jugendroman über die philosophischen Fragen, über die man sich gerade in der Phase zwischen Kindheit und erwachsen sein Gedanken macht. Faszinierend vor allem, wie leicht verständlich Gaarder die Grundgedanken großer Philosophen darstellt.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Die Mitte der Welt (Andreas Steinhöfel)

Die Mitte der Welt

Andreas Steinhöfel

geeignet ab 15 Jahren

Die Geschichte des 17jährigen Phil begeistert Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Dabei wird hier kein Krimi oder eine Abenteuergeschichte erzählt, sondern einfach die Suche Phils nach seinem Platz in der Welt geschildert. Phil kennt seinen Vater nicht und lebt mit seiner chaotischen Mutter und der verschlossenen Zwillingsschwester am Rande der Stadt. Dass er sich in Nikolaus verliebt, macht das Leben für ihn nicht einfacher.
Ein erzählerisches Meisterwerk.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Echte Klassiker für Jugendliche

Tagebuch (Anne Frank)

Tagebuch

Anne Frank

geeignet ab 12 Jahren

Das Tagebuch des dreizehnjährigen, jüdischen Mädchens von Juni 1942 bis August 1944 gehören zu den eindringlichsten Schilderungen der Unmenschlichkeiten des Naziregimes und sollte von jedem gelesen werden.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Entführt - Die Abenteuer des David Balfour (Robert L. Stevenson)

Entführt - Die Abenteuer des David Balfour

Robert L. Stevenson

geeignet ab 12 Jahren

Stevenson gehört zweifellos zu den Großen der klassischen Jugendbuchautoren. "Die Schatzinsel" ist einer der Seefahrerromane und "Dr. Jekyll und Mr. Hyde" ein toller Grusel-Schmöker mit psychologischem Unterton. Hier möchte ich einen unbekannteren Titel dieses Autors vorstellen. Vor dem Hintergrund der schottischen Stuartkämpfe des 18. Jahrhunderts erzählt Stevenson die Geschichte des jungen David Balfour, der durch Intrigen seines geizigen Onkels um sein Erbe gebracht werden soll. Ein spannender Klassiker der leider oft übergangen wird. Die Hauptperson wächst dem Leser ebenso ans Herz, wie Jim Hawkins in der „Schatzinsel“.

Leider ist das Buch zur Zeit nicht auf deutsch erhältlich, da aber die ZDF Verfilmung (Vierteiler von 1978) auf DVD verfügbar ist, bleibt der Tipp in dieser Liste!

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Der Ruf der Wildnis (Jack London)

Der Ruf der Wildnis

Jack London

geeignet ab 13 Jahren

Eine Abenteuererzählung über die Zeit des Goldrausches in Nordamerika und, genau wie „Wolfsblut“, eine packende Tiergeschichte. Der Bernhardiner-Schäferhund Mischling Buck landet nach seiner Entführung als Schlittenhund in Alaska, wo er ein völlig neues, sehr gefährliches Leben kennen lernt.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Lederstrumpf (James Fennimore Cooper)

Lederstrumpf

James Fennimore Cooper

geeignet ab 13 Jahren

Ich muß zugeben, dass ich als Jugendlicher keinen Zugang zu den Karl-May-Büchern gefunden habe, sondern erst später. Dafür habe ich die Lederstrumpf-Geschichten von Cooper verschlungen. Vor allem natürlich die bekanntesten: „Lederstrumpf“ und „Der letzte Mohikaner“. Die Geschichten des weißen Indianerfreundes Nathaniel Bumppo, genannt „Lederstrumpf“, „Falkenauge“ oder „Lange Büchse“, und des Mohikanerhäuptlings Chingachgook garantieren immer noch spannende Lesestunden.


Leider sind im Deutschen seit kurzem nur noch die ersten zwei Bände der Reihe erhältlich und nicht mehr die Gesamtausgabe. Aber ich hoffe...

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Der Herr der Ringe (J.R.R. Tolkien)

Der Herr der Ringe

J.R.R. Tolkien

geeignet ab 13 Jahren

Ein tausendseitiger Wälzer für Jugendliche – geht das überhaupt? Auf diese Frage kann man natürlich nicht eindeutig antworten. Fakt ist, dass der komplexe Stoff und der oft getragene Erzählstil nicht jedem jugendlichen Leser entgegenkommt und es einige grausame Szenen gibt. Wer „Der kleine Hobbit“ nicht gelesen hat tut sich eventuell mit dem langatmigen Anfang etwas schwer. Auf der anderen Seite kommen viele Jugendliche über den Film zum Buch und merken, dass es in dieser Geschichte noch bedeutend mehr Feinheiten zu entdecken gibt, als der Film sie darstellen kann. Großes Lesabenteuer für das Kino im Kopf.

 

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Die geheimnisvolle Insel (Jules Verne)

Die geheimnisvolle Insel

Jules Verne

geeignet ab 13 Jahren

Jules Verne wird zu Recht als Begründer des Science-Fiction bezeichnet. Seine spezielle Mischung aus Wissenschaft und Abenteuer macht den Reiz seiner Bücher aus. Für mich ist sein beeindruckendstes Werk „Die geheimnisvolle Insel“. Eine Gruppe Kriegsgefangener aus den Nordstaaten flieht während des amerikanischen Bürgerkrieges mit einem Ballon und landet nach einem schweren Sturm auf einer scheinbar unbewohnten Insel. Unter Leitung des Ingenieurs Cyrus Smith richten sie sich ein, stellen Seife her, brennen Ton, gewinnen Eisen, halten Nutztiere und bauen Getreide an. Während dieser Zeit hält Kapitän Nemo (aus „20000 Meilen unter dem Meer“), der in seinem U-Boot Nautilus in einer Grotte unter der Insel lebt, schützend seine Hand über die „Siedler“. Neben dem wissenschaftlichen Aspekt dieser Geschichte (der Ingenieur ist ein Wunder an Fachkenntnis und Erfindungsreichtum) ist die soziale Komponente sehr interessant.
Jeder Siedler hat, egal aus welchen Verhältnissen er stammt, seinen eigenen, wichtigen Platz in der Gemeinschaft.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Robinson Crusoe (Daniel Defoe)

Robinson Crusoe

Daniel Defoe

geeignet ab 13 Jahren

28 Jahre auf einer einsamen Insel, Kämpfe mit Kannibalen und Piraten, Freundschaft mit Freitag – das sind die Eckdaten, die fast jedem geläufig sind. Aber was war vorher oder nachher? Was war dieser Robinson Crusoe für ein Mensch? Es ist auch für Erwachsene spannend ein solches Buch wieder neu zu entdecken. Allerbeste Abenteuerliteratur.
Ich empfehle die ungekürzte Ausgabe bei dtv, es gibt aber auch gelungene gekürzte Ausgaben (z.B. bei Dressler)

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Erwachsenenromane als Anregung ab ca. 15 Jahren

Die Entdeckung der Langsamkeit (Sten Nadolny)

Die Entdeckung der Langsamkeit

Sten Nadolny

Seefahrerroman, historische Biographie, Entwicklungsroman. Nadolny erzählt die Lebensgeschichte John Franklins, des englischen Forschers, dessen Lebensziel die Entdeckung der Nordwestpassage war. Franklin hat bei Nadolny allerdings eine besondere Eigenschaft: er tut alles sehr langsam und bedächtig. Nicht gerade die beste Voraussetzung für einen Seemann, aber Franklin hat dafür ein unglaubliches Gedächtnis für Details und er ist ein akribischer Beobachter und Planer.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Der alte Mann und das Meer (Ernest Hemingway)

Der alte Mann und das Meer

Ernest Hemingway

Eine beeindruckende Erzählung über den Kampf eines alten Fischers mit seinem Fang, den Naturgewalten und den Haien. Packend geschrieben von der ersten bis zur letzten Seite. Meiner Meinung nach ein Muß.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Das Parfüm (Patrick Süskind)

Das Parfüm

Patrick Süskind

Der Roman um den unheimlichen Jean-Baptiste Grenouille, der mordet um Düfte zu sammeln und daraus ein nie dagewesenes Parfum zu kreieren, fasziniert durch seinen feinen Grusel und seine unglaubliche Sprachgewalt. Literarischer Tipp für diejenigen, die glauben es gäbe nichts Besseres als Stephen King.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Dshamilja (Tschingis Aitmatow)

Dshamilja

Tschingis Aitmatow

„Die schönste Liebesgeschichte der Welt“ urteilte Louis Aragon über die Erzählung des kirgisischen Schriftstellers Tschingis Aitmatow. Ein wunderschönes Buch für Verliebte.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Irrungen, Wirrungen (Theodor Fontane)

Irrungen, Wirrungen

Theodor Fontane

„Effi Briest“, „Frau Jenny Treibel“, „Unterm Birnbaum“, das sind die Titel die man aus dem Deutschunterricht kennt. Aber „Irrungen, Wirrungen“? Dabei bietet die Geschichte der Liebe zwischen der Plätterin Lene Nimptsch und dem jungen Baron Botho von Rienäcker alles was man von einem guten „Herz-Schmerz-Roman“ erwartet. Romantisch und tragisch. Sprachlich vielleicht für Jugendliche eine Entdeckung.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit...


Zusammengestellt von Sven Puchelt, 1998-2005. Laufende Aktualisierungen