Rahmen

Internet-Rundbrief Oktober 2013

Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Freunde von LiteraDur,

der Herbst ist übers Land gezogen, mit bunten Farben, mal sonnigen, mal verregneten Tagen. Der November naht und mit ihm die Zeit der Melancholie … doch das muss nicht sein. Denn neben guten Büchern, die so manchen Nebel verschwinden lassen, bieten wir Ihnen bis Weihnachen einige abwechslungsreiche Veranstaltungen, die Thema dieses neuen Newsletters sind.


Hurst & Puchelt, Autorenlesung mit Musik

Fünf Jahre LiteraDur in Berghausen – das feiern wir mit einem Eventle am Sonntag, 3. November um 18 Uhr im Selmnitzsaal, Pfinztal-Berghausen.  Die Puchelts spielen Akkordeon, Gitarre und Hackbrett. Der Hurst liest und erzählt querbeet vom „Lebe un de Leut“. Wer den Karlsruher Mundartdichter kennt (und wer kennt ihn nicht), der weiß, dass diese Geschichten unerschöpflich sind. Und deshalb heißt es an diesem Abend keineswegs „Komm, geh fort“, sondern „Da hanne num“ direkt in den Selmnitzsaal zu „Hurst & Puchelt“. Vorverkauf wird dringend empfohlen!



Unsere Lieblingsbücher 2013

Auch Buchhändler lesen Bücher – das muss ja so sein, sonst wüssten sie nicht, was Sie Ihnen empfehlen könnten. Gute Tradition bei der LiteraDur haben die Abende, an denen wir Buchhändler Ihnen unsere Lieblingsbücher des Jahres in gemütlicher Runde in unseren Buchhandlungen vorstellen.  Die Termine für die Lieblingsbücher:

LiteraDur Waldbronn:    Mittwoch, 6. November, 19.30 Uhr bereits ausgebucht
LiteraDur Berghausen:  Dienstag, 12. November, 19.30 Uhr
LiteraDur Remchingen: Dienstag, 19. November, 19.30 Uhr

Da der Platz bei diesen Abenden beschränkt ist, bitten wir um Voranmeldung.


Hanna Schott „Von Liebe und Widerstand“ Autorenlesung im Rahmen der Friedenswoche

Hanna Schott erzählt in Ihrem 2012 erschienenen Buch eine Liebesgeschichte, ein zentrales Stück deutsch-französischer Geschichte und nicht zuletzt eine Geschichte von Mut und Zivilcourage, in der mehr als 3000 Menschen, die meisten davon Kinder, vor dem sicheren Tod bewahrt wurden.
Im Anschluss zeigt das Forum Ludwig Marum den Dokumentarfilm „70 Jahre nach der Verschleppung von 6500 Mitbürgern aus Baden, der Pfalz und dem Saarland nach Gurs“. Die Pfinztaler Schüler Vincent Bewerunge, Yannick Hug, Annabel und Bettina Elsner erhielten dafür den Preis der Ludwig-Marum-Stiftung
Freitag, 8. November, 19.30 Uhr, Ev. Gemeindezentrum Berghausen


Dieter Huthmacher „Macken machen lachen“

Neues aus der Liederei gibt es am Freitag, 22. Novemberum 20 Uhr im Löwensaal Remchingen-Nöttingen.
Warum nicht über die eigenen Macken lachen, wenn Macken lachen machen? Diese Frage beantwortet Huthmacher, der seit über 40 Jahren mit seiner hintersinnigen Mischung aus Musik und Kabarett auf der Bühne steht, mit seinem neuen Programm. Seine poetischen Lieder handeln vom Alltag, schauen den Einheimischen gleichermaßen auf den Mund und mitten ins Gemüt. Sie amüsieren und hitnerfragen ohne bösartige Attacken oder Verletzungen.


Die Vorleseabende im Advent

Abschalten vom Trubel der Vorweihnachtszeit, zuhören bei Gebäck und Punsch, das wollen wir Ihnen auch in diesem Jahr bei unseren Vorleseabenden in Waldbronn bieten.Da die Besucherzahl auf 25 Besucher beschränkt ist, bitten wir um Voranmeldung.

Am 4.12. liest und erzählt Elke Weirauch-Glauben Märchen und Geschichten zur Weihnachtszeit und am 11.12. liest Sven Puchelt „Ein Weihnachtslied“ von Charles Dickens.



Wir wünschen Ihnen nun einen schönen Herbst mit guten Büchern und viel Freude an unseren Veranstaltungen.


Herzliche Grüße von Ihren Buchhändlerinnen und Buchhändlern von LiteraDur.

ERROR: Content Element with uid "810" and type "literadur_pi11" has no rendering definition!

Rahmen

Impressum
LiteraDur Bücher & Noten| Inh. Barbara Casper
Hauptstr. 7 | 75196 Remchingen | Tel. +49-7232-372047 | info-remchingen@literadur.de
Marktplatz 11 | 76337 Waldbronn | Tel. +49-7243-526393 | info-waldbronn@literadur.de
Karlsruher Str. 84/1 | 76327 Pfinztal | Tel. +49-721-4644003 | info-pfinztal@literadur.de
www.literadur.de Bitte nutzen Sie nicht die Antwortfunktion Ihres E-Mail-Programms, da in diesem Fall keine Bearbeitung erfolgen kann. Verwenden Sie bei Bedarf stattdessen eine der oben angegebenen E-Mail-Adressen.

Hier können Sie den LiteraDur Internet-Rundbrief abbestellen.