Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
 LiteraDur Home  »  Newsletter April 2014

Internet-Rundbrief April 2014

Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Freunde von LiteraDur,

Ostern steht vor der Tür, der Frühling ist in vollem Gang und uns fällt auf: Wir haben Sie dieses Jahr noch gar nicht auf diesem Weg über Neuigkeiten bei LiteraDur informiert. Also höchste Zeit für den ersten LiteraDur-Rundbrief 2014.

Die Frühjahrsnovitäten sind ausgepackt, viele neue Bücher sind von uns gelesen worden. Wir freuen uns darauf, Ihnen die Neuerscheinungen des Frühjahrs persönlich in unseren Buchhandlungen vorzustellen. Es gibt viele begeisternde, bewegende, spannende, liebenswerte und unterhaltsame neue Titel zu entdecken. Lassen Sie sich von unserer Begeisterung anstecken!

Viel Spaß beim Lesen des Rundbriefes und bis bald in einer unserer Buchhandlungen oder bei einer Veranstaltung!


Andrea Schubert neu im Team

Seit Anfang April werden wir in Pfinztal-Berghausen von unserer neuen Kollegin Andrea Schubert unterstützt. Unsere Kollegin Anja Saly ist dadurch nun mehr in Waldbronn präsent!


Unsere kommenden Veranstaltungen

Im Moment stecken wir noch voll in den Planungen für 2014. Sicher ist, dass im Juli neben der schon obligatorischen Reihe "Remchingen liest" auch "Berghausen liest" Premiere feiern wird. Genaueres zu diesen Reihen im nächsten Rundbrief. Vorher möchten wir Sie aber noch herzlich zu einer Veranstaltung in Waldbronn einladen.


Es ist sieben Jahre her, dass die Autorin Maren Gottschalk zum letzten Mal zu Gast in Waldbronn war. Damals las sie aus ihrem Buch „Jenseits von Bullerbü – Die Lebensgeschichte der Astrid Lindgren“. Nun kommt Maren Gottschalk wieder, diesmal mit einer ganz anderen Biografie. Am Mittwoch, 7. Mai, liest sie aus ihrem BuchSchluss. Jetzt werde ich etwas tun. Die Lebensgeschichte der Sophie Scholl." Beginn ist um 19.30 Uhr in der Leseinsel - Gemeindebücherei Waldbronn, die auch Mitveranstalter ist.

Sophie Scholl (geboren 1921) wurde als Widerstandskämpferin und Mitglied der „Weißen Rose“ zum Mythos. Neue Quellen, die Maren Gottschalk in ihrem Buch verwendet hat, zeigen, dass das Mädchen Sophie eine viel kompliziertere und spannendere Persönlichkeit war, als bisher bekannt. 1933, als Hitler mit seinen Nazis die Macht ergriff, waren die Scholl-Kinder fasziniert von Hitlerjugend und dem Bund Deutscher Mädchen. Ihre Eltern dagegen sahen in Hitler von Anfang an einen gefährlichen Rattenfänger. Doch Sophies Einstellung änderte sich, als sie durch ihren Freund Fritz Hartnagel die Wahrheit über Hitlers Ostfeldzug erfuhr. Fortan tat sie alles gegen die Nazis und gegen Hitler, zusammen mit ihrem Bruder Hans. Der Rest bis zu ihrer Hinrichtung 1943 ist Geschichte.

Maren Gottschalk, die Geschichte und Politik studierte und durch die WDR-Sendung „Zeitzeichen“ bekannt ist, konzentriert die Scholl-Biografie nicht auf diese Zeit im Widerstand, sondern zeigt auch die andere Sophie. Wertvolle neue Informationen verdankt die Autorin Sophies Schwester Elisabeth.

Maren Gottschalk wird übrigens auch am 7. und 8.5. im Gymnasium Karlsbad für Schüler der 9. und 10. Klassen ihre Biografien über Sophie Scholl und Nelson Mandela vorstellen.



Allein unter Büchern

Allein mit Schätzing, Timm, Bennett oder Suter, mit Funke, Ende, Atwood oder McCarten – wir machen es möglich mit unserem Angebot „Allein unter Büchern“. Sie können in aller Seelenruhe in unseren Buchhandlungen schmökern – zu zweit oder mit mehreren Freunden, ganz sicher mit einem Glas Prosecco und Knabbereien. Sie kommen um 19.00 Uhr, wir schließen Sie ein – und „befreien“ Sie um 21.30 Uhr wieder. In diesen zweieinhalb Stunden können Sie ungestört eintauchen in die Welt der Bücher. Natürlich dürfen Sie die Bücher, die Ihnen besonders gut gefallen haben, auch kaufen und gleich mit nach Hause nehmen.

"Allein unter Büchern" findet in Absprache mit uns dann statt, wenn Sie möchten. Der Unkostenbeitrag liegt inklusive Getränke und Knabbereien bei 30 Euro pauschal für 2 bis 4 Personen (jede weitere Person 6 Euro, maximal 10 Personen).

Sprechen Sie uns doch einfach an!


Wo man uns sonst noch findet

Auf unserer Facebook-Seite berichten wir alle paar Tage über Aktuelles aus den Buchhandlungen. Schauen Sie doch einfach mal rein, man muss dafür nicht bei Facebook angemeldet sein.

https://www.facebook.com/Literadur


Nun wünschen wir Ihnen einen wunderbaren Lese-Frühling und freuen uns, wenn Sie bei uns vorbeischauen.

Ihre Buchhändlerinnen und Buchhändler von LiteraDur.

ERROR: Content Element with uid "878" and type "literadur_pi11" has no rendering definition!