Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
 LiteraDur Home  »  Veranstaltungen  »  Rückschau

Robert Löhr "Das Erlkönig-Manöver"

Autorenlesung

Mit Witz und Sachkenntnis beschert uns Robert Löhr dieses pfiffige deutsche Wintermärchen aus der Zeit der Romantik. Ein mitreißendes historisches Abenteuer um die Ikonen der deutschen Literatur.



"Goethe, mein Freund, ich bitte dich: Bekämpfe diesen Feind!" Geheimrat Johann Wolfgang von Goethe hat mit einigem gerechnet, als er an einem Februarmorgen 1805 ins herzogliche Schloss gerufen wird. Hätte er allerdings geahnt, dass Fürst Karl August ihn dazu ausersehen hat, Napoleon zu stürzen, wäre er wohl lieber zu Hause geblieben. Stattdessen befindet er sich wenig später in Begleitung seines Freundes Friedrich von Schiller und des reiseerfahrenen Alexander von Humboldt auf dem Weg ins französisch besetzte Mainz, um den wahren König von Frankreich zu befreien. Doch der Auftrag ist weitaus vertrackter als erwartet. Nacheinander kommen ihm die Bonapartisten, die Royalisten und die Romantiker in die Quere, und die Reise wird zur tödlichen Jagd quer durch Deutschland bis tief in den Schoß des Kyffhäusers.

Robert Löhr, geboren 1973, ausgebildeter Journalist und Drehbuchautor, verfasste nach zahlreichen Filmskripten und Theaterstücken seinen ersten Roman "Der Schachautomat", der in über zwanzig Sprachen übersetzt wurde. "Das Erlkönig-Manöver" ist sein zweiter Roman. Robert Löhr lebt in Berlin und arbeitet neben dem Schreiben als Regisseur, Schauspieler und Puppenspieler.

Mehr zum Autor: www.robert-loehr.de

Fotogalerie

Pressespiegel

Amtsblattbericht zur Lesung (JPEG-Datei, ca. 1 MB)